Robin Hood Kostüm

Ein Robin-Hood-Kostüm wird an Variabilität kaum überboten. Da es keine verbrieften Vorlagen aus dem Mittelalter gibt und die Geschichte lehrt, dass die Bezeichnung Robin Hood ursprünglich mal ein Beiname für Gesetzesbrecher war, verlangt das Robin-Hood-Kostüm kein peinlich genaues Protokoll. Beispielsweise ist daher auch nicht definiert, ob Mann oder Frau, Junge oder Mädchen im Robin-Hood-Kostüm auftritt. Da die Legende dieses hochstilisierten Vorkämpfers der Gerechtigkeit von fröhlichen Gefährten erzählt, können auch Paare, Gruppen oder Familien im Robin-Hood-Stil auftreten.

Ein Robin-Hood-Kostüm wird in vielfältigen Varianten angeboten.

Auch Kinder verkleiden sich natürlich gerne als Robin Hood.

Die Ansprüche an das Kostüm sind gering. Es herrschen Farben wie (Dunkel-) Grün oder Braun für Hose und Obergewand (Tunika) vor, die mit weißen Elementen kombiniert werden können. Beim Partnerlook dürfen die Kostüme gleich sein, müssen es aber nicht. Dabei besteht eine relative Freiheit der Stoffwahl. Baumwollstoff, Leinen, Leder und notfalls auch Cord können zum Einsatz kommen. Dies hat vor allem Vorteile, was die Umweltbedingungen angeht. Ein Robin-Hood-Kostüm kann für Anlässe draußen oder drinnen, bei kaltem oder warmem Wetter optimiert sein. Selbst Schnee und starker Regen sind kein Hindernis. Das Kostüm kann zudem leicht so gestaltet sein, dass man sich auf veränderte Bedingungen einstellen kann. Beispielsweise kann die Tunika ausgezogen werden, wenn man nach der herbstlichen Gartenparty den Kostümball im beheizten Wohnzimmer fortsetzt.

Im wahrsten Sinne des Wortes offen ist das Robin-Hood-Kostüm auch bei den Verschlüssen: Knöpfe, Bänder, Schnallen oder Schnüre sind erlaubt und vereinfachen die Herstellung und Anpassung des Kostüms. Nicht fehlen dürfen Accessoires wie ein Gürtel, ein Hut mit möglichst roter Feder, ein Bogen und ein Köcher für Pfeile. Allerdings ist es durchaus akzeptabel, wenn nicht alle Accessoires vorzufinden sind. Abwandlungen können sich auch an den Begleitfiguren wie Little John, Bruder Tuck oder Will Scarlet orientieren. Und wenn eine größere Gruppe die Lebensgemeinschaft Robin Hoods darstellt, lassen sich sicher noch weitere Charaktere mit einfachen Kostümen herausbilden. Wie freizügig die Gestaltung des Robin-Hood-Kostüms ist, belegt unter anderem das Beinkleid. Hier können sowohl männliche wie weibliche Träger auf Hose oder Rock oder beides zurückgreifen. So kann das Kostüm folkloristische wie erotische Elemente aufweisen und sogar miteinander vereinen. Die Bewaffnung mit Pfeil und Bogen kann ebenfalls echt oder selbstgemacht sein. Selbst ein Indianerbogen wird vermutlich kaum negativ auffallen.