Vampir Kostüm

Oh, was sind Vampire doch für faszinierende Kreaturen unserer Fantasie. Sie fliegen durch die Nacht, verwandeln sich in Fledermäuse, trinken Blut und übernachten in Särgen. Und besonders zu Halloween lockt alljährlich wieder die elegant untote Kostümierung.

Vampirkostüm mit Biss

Zwar gibt es viele Varianten des Vampirkostüms, die man bereits fertig kaufen kann, doch auch, wer sich selbst ein Kostüm zusammenstellt, sollte auf einige Details achten, die allen Vampiren gemein sind, dann steht dem schön schaurigen Kostüm nichts mehr im Weg.

Vampire sind blass, natürlich sind sie das, Sie wären das auch, wenn Sie über die Jahrhunderte das Licht der Sonne nicht gesehen hätten. Verfügen Sie also nicht zufällig über den Teint eines barocken Hofstaates, sollten Sie es mit sehr heller Schminke versuchen. Ideal ist auch dunkles Make Up zum Akzentuieren der Augen und Wangenknochen für den untoten Look.
Für die Farbgebung ihrer Kleidung sollten Sie es mit schwarz und blutrot halten, das lässt Sie unheimlich wirken und durch die kräftigen Farben verleihen Sie sich gleichzeitig einen Hauch von Finsternis, ganz gleich, ob Sie es klassisch mit dem Cape von Graf Dracula halten oder doch eher den modernen Vampir geben. Eingestaubte Kleidung kann Ihnen dabei immer behilflich sein, denn die meisten Vampire scheinen ihre Garderobe postum nicht mehr zu überarbeiten.
Ebenfalls wichtig ist Kunstblut, das Sie sich (frisch gebissen) auf den Hals träufeln können oder direkt nach der Mahlzeit um den Mund reiben. Seien Sie jedoch vorsichtig mit den Lippen, Kunstblut ist keine Leckerei, auch nicht für Kostümvampire. Wer mit den Augen nicht zimperlich ist, kann es auch mit Effekt-Kontaktlinsen versuchen, doch die sind nicht für jedermann.
Wichtigstes Accessoire aber sind die Zähne, achten Sie hierbei vor allem auf die Qualität, denn billige Zähne können durchaus im Kiefer zwicken.

Kreaturen der Nacht

Mit Zahn und Umhang gerüstet können Sie sich auf die Kostümfeiern begeben und werden sowohl gruselig, als auch anziehend sein – wie sich das für Vampire gehört. Nur von spitzem Holz sollte man fernhalten.